• Willkommen auf der Homepage unserer Schule!
    • Loggen Sie sich ein, um immer die neusten Schulinfos zu erhalten!
    • Liebe Eltern,
      wir begrüßen Sie im Schuljahr 22/23.
      Das Kollegium und die Schulleitung der Astrid-Lindgren-Grundschule Lörrach
        • Auf dem Bauernhof

        • Auf dem Bauernhof

           

          Die Schildkrötenklasse 1b durfte am 27. April 2023 zusammen mit Frau Stolz und einigen Begleiterinnen den Bauernhof der Familie Jost mit allen Sinnen genießen.

           

          Auf die Kinder wartete ein abwechslungsreicher Vormittag rund um den Bauernhof. Wir lernten Kuhstall und Heuboden kennen, durften Kühe melken und stellten gemeinsam Butter und Buttermilch her. Das schmeckte!

           

          Aber es gab noch so vieles mehr zu entdecken. Der Pfau begleitete mit seinem Rufen und zeigte sein Rad. Wir fanden Hühner, die auf ihren Eiern saßen und durften die Esel striegeln. Meerschweinchen und Hasen wollten mit Löwenzahn gefüttert werden und auch die Gänse begrüßten uns.

           

          Es war ein rundum gelungener Tag. Vielen Dank allen Eltern, die dies so prächtig organisiert hatten und uns alle wohlbehalten durch den Vormittag begleiteten.

        • Clean up Days

        • Am Freitag, den 21.04.2023, hat die Pinguinklasse für einen Vormittag ihr Klassenzimmer

          eingetauscht. Stattdessen ging es, mit Zangen und Müllsäcken beladen, durch das Dorf Hauingen und seine Umgebung, um dort den liegen gelassenen Müll einzusammeln.

          Anlass für unsere Aktion waren die Clean Up Days Schwarzwald 2023. An diesen 5 Tagen haben sich hunderte Freiwillige aufgemacht, um in der Natur aufzuräumen – und wir waren das erste Mal dabei!

           

          Nachdem wir uns in mehrere Gruppen aufgeteilt hatten, um ein möglichst großes Gebiet säubern zu können, haben wir uns nach drei Stunden wieder auf dem Schulhof getroffen. Wir staunten ncht schlecht, als wir sahen, was in der kurzen Zeit zusammengekommen war: Unsere 8 Beutel waren voll – das entsprach etwa 400 (!) Litern Müll, die wir eingesammelt hatten. Am schlimmsten war es an der Wiese gewesen – unglaublich, was die Leute dort weggeworfen und liegen gelassen hatten.

           

          Es war schön, beim Einschlafen am Abend das Gefühl zu haben, etwas für die Umwelt getan zu haben. Und gleichzeitig hat es uns traurig gemacht, zu sehen, wie achtlos manche Menschen mit der Natur umgehen. Wir alle finden: Die Clean Up Days müsste es viel öfter geben, vielleicht ja das nächste Mal mit der ganzen Schule

           

          .

           

        • TRUZ-Besuch 1.Klassen

        • Besuch der beiden 1. Klassen im TRUZ zum Thema: „Schnecken“

           

          Am 18.4. fuhren die beiden 1. Klassen mit der S-Bahn nach Weil am Rhein. Das war schon einmal recht aufregend… wir fuhren nämlich auch durch einen Tunnel…

          Dort angekommen ging es über einen Turm in Richtung „Grün 99“-Gelände. Vor dem Hadid-Bau wurden wir von unseren Kursleiterinnen erwartet.

          Gleich ging es ins Gelände, wo wir viel über die Häuschenschnecken lernen konnten. Wir wissen jetzt:

          • dass Schnecken mit Häuschen auf die Welt kommen und dieses mit ihrem Schleim immer weiter bauen
          • Das die Spirale des Schneckenhauses sich in der Regel immer nach rechts dreht
          • dass sie ein Atemloch am Rand des Häuschens haben
          • dass Schnecken Mann und Frau sein können (Zwitter)
          • dass sie 40 – 60 Eier legen
          • dass sie einen Fuß haben, aber keine Knochen
          • dass sie eine Raspelzunge haben mit 40 000 Zähnchen drauf
          • dass sie 4 Fühler haben (2 sind die Augen und 2 fühlen am Boden)
          • dass sie, wenn es ihnen zu heiß oder zu kalt ist, eine Tür vor ihr Häuschen bauen und dieses verschließen
          • dass sie viel Schleim produzieren, wenn sich Fressfeinde nähern, da dieser bitter schmeckt
          • dass sie ihr Haus reparieren kann, wenn es beschädigt wird

           

          Im Anschluss haben wir Schnecken gesucht und diese gefüttert (das hat gekitzelt) und mit ihnen ein Schneckenrennen veranstaltet.

           

          Am Ende haben wir die Schnecken wieder ausgesetzt, damit sie wieder frei in der Natur leben können.

           

          Zurück ging es wieder mit der Bahn. Es war ein toller Ausflug, bei dem wir richtig viel über die Schnecken gelernt haben.

        • Forschertage Montag und Dienstag

        • Ob Schwimmen und Sinken , Lösen von Feststoffen, Hebelgesetze oder Strom und Optik.

          Zwei ganze Tage beschäftigen sich die Kinder mit Forscherthemen.

        • Zeitung macht Schule

        • Die Kinder der Klasse 4a der Astrid-Lindgren-Grundschule aus Lörrach-Hauingen machten zu Beginn des vierten Schuljahres eine theoretische und eine praktische Fahrradprüfung. Sie waren zweimal auf dem Fahrradübungsplatz neben der Wintersbuckhalle in Lörrach. Die erste Übung fand bereits am 27. September bei strömendem Regen statt. Die Prüfung selbst war dann am 10. Oktober. Mit dabei waren die Lehrer der 4a: Matthias Heuberger und Andreas Schurig. Ausgebildet und geprüft wurden die Schülerinnen und Schüler von Anja Schaffhauser und Roland Kiy von der Polizei.
          Als die Klasse 4a auf dem Verkehrsübungsplatz war, standen dort viele Verkehrsschilder, und sogar eine Baustelle war aufgebaut. Die Kinder mussten sich in dieser Verkehrssituation zurechtfinden und zu mehreren gleichzeitig auf dem Übungsplatz herumfahren.
          Bei der Übung und bei der Prüfung fand jeweils noch ein Spiel mit Wäscheklämmerchen statt. Dazu mehr in unserem "Erklär’s-Mir"-Kasten. Nach der von allen Kindern bestandenen Prüfung, über deren Ergebnis sich alle riesig gefreut haben, dürfen die Kinder ab sofort mit dem Fahrrad in die Schule fahren und ab der fünften Klasse auch bei der Fahrt zu den weiterführenden Schulen das Fahrrad benutzen. Besser, als mit dem Auto oder mit dem Bus die Umwelt zu verpesten!

          Erklär’s mir: Was ist das Klämmerle-Spiel?

          Alle Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg müssen in der vierten Klasse ihren Fahrradführerschein machen und eine Prüfung ablegen.

          Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte kontrollieren diese Prüfung. Für das Training wird das sogenannte "Klämmerle-Spiel" gemacht. Alle Kinder müssen auf dem Verkehrsübungsplatz mit ihren Fahrrädern durcheinander fahren. Wenn jemand etwas falsch macht, bekommt er oder sie von den Polizisten entweder eine weiße oder eine rote Klammer. Eine weiße Klammer bekommt man bei einem kleinen Fehler, zum Beispiel fehlendes Handzeichen.
          Dann hat man einen Fehlerpunkt. Eine rote Klammer bekommt man bei einem größeren Fehler, zum Beispiel wenn man die Vorfahrt nicht beachtet. Dann erhält man zwei Fehlerpunkte. Am Schluss des Spiels sieht man dann, wer noch viel üben muss und wer nicht.

        • Schulkonzert in Freiburg

        • Die beiden 3. und 4. Klassen waren am heute, Donnerstag, 7.7.2022 beim Schulkonzert des SWR-Sinfonieorchesters in Freiburg. Nach einer langen Zugfahrt durften wir zusammen mit vielen anderen Schülerinnen und Schülern "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski in der Orchesterfassung von Maurice Ravel anhören. Außerdem bekamen wir viele Orchesterinstrumente vorgestellt. Es war für uns alle ein ganz besonderes Erlebnis!

    • Partner

      • {#1508} 1
      • {#1508} 2
      • {#1508} 3
      • {#1508} 4
    • Anmelden

    • Pausen

      Donnerstag, 20.06.2024
    • Fotogalerie

        Noch keine Daten zum Anzeigen